Channel-Botschaft der Geistigen Welt zum neuen Jahr 2018

Das Medium KALEA (Silvia Martinek) ist Erfolgsautorin des Buches „Krankheiten und ihre Ursachen aus spiritueller Sicht“, erschienen im Silberschnur-Verlag.

Es ist schon liebgewordene Tradition, dass das Channelmedium Kalea (Silvia Martinek) am Ende eines Jahres eine Frage an die Geistige Lichtvolle Welt zum kommenden neuen Jahr stellt.

Auch dieses Jahr erhielt sie wieder eine sehr positive und mutmachende Botschaft ihrer drei Geistführer Manuel, Samuel und Kalea.

Kaleas (Silvias) Frage an die geistige Welt:

„Lieber Manuel, lieber Samuel, liebe Kalea, höchste Führung der höchsten Hierarchie, ich bitte Euch um eine Botschaft für das neue Jahr 2018 für die Menschheit. Auf was soll besonders im kommenden Jahr geachtet, was soll vermieden werden? Bitte gebt den Leser eine Inspiration, was im neuen Jahr zu beachten ist, unabhängig der Weltgeschehen für eine optimale persönliche und kollektive Entwicklung. Danke.“

Die geistige Welt antwortete ihr:

„Wir fangen nichts mehr mit den halbherzigen Ausführungen der allgemeinen Dinge an, denn es ist eine Zeit angebrochen, die die ganze Aufmerksamkeit und Herzblut erfordert. Viel zu lange habt ihr im Dornröschenschlaf gelebt und habt nicht Eure Vorstellung an eine höhere andere Weltsicht gelebt. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, zu was Ihr wirklich im Stande seid.

Nun ist aber die Möglichkeit, in andere Welten zu schauen, um Euch mit dem höchsten Gut und Glauben zu verbinden. Viel zu lange habt Ihr im Morast Euer Dasein gefunden, befriedigt mit dem Allernötigsten, was Euer Dasein erfordert, nur halbherzig gingt Ihr Eurer Arbeit und Euren Hobbies nach, doch nie ganz habt Ihr Euch dem schöpferischen großartigen Potential der Vergegenwärtigung des Allmächtigen geöffnet, weil Ihr immer und immer wieder gesagt bekommen habt, dass bestimmte Dinge nicht möglich sind; und so waren sie auch für Euch nicht möglich.

In diesem neuen Jahr gilt es, alle Beschränkungen beiseite zu lassen, um Wunder geschehen lassen. Es handelt sich hierbei nicht um Wunder, sondern um vom Menschen willentlich herbeigeschaffte Ereignisse, die nicht aus einer externen göttlichen Quelle stammen, sondern aus Eurer Quelle. Schließt Euch den neuen Strömungen an, die Gutes unter die Menschheit bringen will und verschließt nicht im Vorhinein die Türe für Euren Horizont, da Ihr mit dieser neuen Art der Sichtweise nichts anfangen könnt.

Es werden Kriege in Euren Herzen entfacht werden, doch hört auf unsere Worte in diesen Stunden und besinnt Euch darauf, dass Ihr geistige Wesen seid, die gekommen sind, um diese Welten zu heben und ein überschaubareres Spektakel zu kreieren, indem Ihr Eure Göttlichkeit leichter erkennen könnt. Vergebt Euren Ahnen; sie waren nicht in der Lage, diese Göttlichkeit für sich anzunehmen, auch war dies nicht aus höherer Sicht her beabsichtigt, denn sie konnten nur das sehen, was nicht in Ihnen vorhanden war.

So kann nun die wahre Quelle des Seins erkannt werden. Erst musste der Weg des Kriegers durch den Morast gewählt werden, um in den Frieden zu wechseln. Es gibt kein Oben ohne ein Unten; und so musste die Menschheit diese Begrenzung auf sich nehmen um den wahren Schatz in sich zu erkennen. Vergebt Euren Schlächtern, sie haben Euch stets gute Dienste getan, indem sie Euch in die Leere geführt haben,  in der kein Licht mehr zu Euch durchdringen konnte. Nur so konntet Ihr das innere Licht erkennen und schätzen lernen.

So weit ist es geschafft, zumindest von einem Teil Eurer Gesellschaft. Nun geht es aber darum, dieses Wissen auch in die 3. Dimension zu bringen und diese zu materialisieren. Gebt mit allem was Ihr macht, Liebe und Verständnis mit, damit es Fleisch und Blut werden kann. Die alte Leier von Schuld ist nun vorüber und eine glorreiche neue Welt wartet auf Euch.

Umgibt Euch mit Schönheit und Wahrhaftigkeit und vergesst die Last, die Ihr so viele Jahre mit Euch mitgeschleppt habt. Vergesst nicht, inne zu halten und Euch für diese neue Wendung zu bedanken. Die Zeichen für diese Umkehr standen nicht besonders gut. Auch müssen noch ein paar Widerstände überwunden werden, um in die absolute Freiheit zu gelangen. Diese Freiheit steht nur denjenigen zu, die mutig den Weg eines freien Bürgers gehen und selbstständig sich in den Dingen kundig machen, die es zu meistern gilt. Bedenkt, die Gemeinschaft hat so ein großartiges Wissensfeld erschaffen, dass es ein Leichtes ist, an diesem Wissen teilzunehmen und die eigene Freiheit somit zu installieren.

Frei seid ihr im Geiste, befreit Euch von allen Einschränkungen, denn im schöpferischen Universum gibt es keine Einschränkungen; wie sollte es sonst auch schöpfen können. Wer sich dem Höheren widmet, wird für sich eine Teilnahme am großen Ganzen erhalten und sich nicht mehr mit kleinen Brötchen abspeisen lassen.

Wir glauben an Euch und Euer Fortkommen. Namaste und lebt in Frieden und Freude. Amen.“

Weitere Infos zum Medium Kalea findest Du hier

P.S.: Vom 02.02. bis 04.02.2018 findet wieder ein 3-tägiges Channeling-Seminar mit Kalea in der Heilerakademie Europa statt. Hierzu alle Informationen auf dieser Seite.

Teile diesen Inhalt mit...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPrint this pageFlattr the authorShare on TumblrEmail this to someone